Der von der CDU formulierte gemeinsame Antrag zur Schaffung von neuen Krippen- und KiTa-Plätzen in Sonnenberg wird umgesetzt. "Was für eine Freude", sagt Ortsvorsteher Stefan Bauer (CDU). "Damit wird in unserem kinderreichen Stadtteil die Zahl der Plätze für Betreuung, Bildung und Erziehung erhöht. Das sind doch beste Perspektiven für alle Eltern und Kinder."

"Es ist wunderbar, dass sich das Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt und die Katholische Herz-Jesu-Gemeinde geeinigt haben", sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Hofmeister. "Wir haben damit in Sonnenberg KiTa-Plätze von unterschiedlichen Trägern. Damit ist nicht nur die Trägervielfalt gewahrt, sondern es werden auch unterschiedliche Konzepte in Sonnenberg angeboten." Hofmeister hob auch die inklusive Arbeit der KiTa Herz-Jesu hervor. "Das ist ein wichtiger Beitrag für die Kinder, die Eltern, aber auch für unsere Gesellschaft, den man garnicht genug honorieren kann. Es ist gut, dass sich die CDU Sonnenberg für dieses umfassende Angebot stark gemacht hat!"

« Corona hat uns fest im Griff! Bleiben Sie gesund! CDU stellt Wahlvorschlag zur Stadtverordnetenversammlung auf »