Dem Ortsbeirat Sonnenberg wurden städtische Planungen zum Aukammtal bekannt. Anerkennenswert sind zwar die Bemühungen des Magistrats der Landeshauptstadt, dem Leerstand und der Verwahrlosung auf dem ehemaligen Klinikareal Leibnizstraße/Aukammtal entgegenzutreten.

Der Ortsbeirat Sonnenberg lehnt aber die vorgestellten Planungen für die Schaffung von mehr als 250 Wohneinheiten mit mehr als 1.000 neuen Einwohnern und den langsamen Rückzug aus dem Gesundheitsstandort Aukammtal ab.

Die bisherigen Planungen lassen nämlich Überlegungen und Planungen zu
* Verkehrsführung,
* Parkraum,
* Nahversorgung,
* ganztägige Plätze in Tageseinrichtungen für Kinder im Alter von eins bis fünf Jahren (Krippen- und Kindergartenplätze),
* ausreichende Plätze für Grundschulkinder inklusive Nachmittagsbetreuung,
* Restauration,
* Kultur,
die dem Naherholungsgebiet und Landschaftsschutzgebiet gerecht wird, komplett vermissen.

Dazu sagen wir NEIN!

Die derzeit bekannte Planung sieht langfristig offenbar eine nahezu vollständige Aufgabe des Gesundheitsstandortes an der Leibnizstraße vor. Der Gesundheitsstandort im Aukammtal soll aber langfristig erhalten bleiben und fortentwickelt werden. Wiesbaden ist und bleibt d e r Gesundheitsstandort im Rhein-Main-Gebiet, weltweit bekannt.

Die Ausführungen der Planungen werden Konflikte im Gebiet bzw. im Quartier hervorrufen, die es zu vermeiden gilt. Eine Neuplanung erscheint – unter neuen Vorgaben und Zielen der Stadtverordnetenversammlung – unumgänglich.

« Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg soll Feuerwehr des Monats werden CDU wählen! Linke Schuldenpolitik verhindern! »